Küsterdienst im Gottesdienst

Wer und wie viele sind wir?
Derzeit 14 Kirchenvorstandsmitglieder, von denen jeweils zwei im Gottesdienst aktiv sind, einer als Küster, der zweite als Lektor (siehe hierzu das Profil Lektorendienst) und ein ehrenamtlicher Küster (Herbert Weier).

Was machen wir?
Der Küsterdienst während der Gottesdienste umfasst z.B. vor dem Gottesdienst um die Kirche gehen und etwas aufräumen, Toilettenpapier auffüllen, Kerzen anzünden, Lieder stecken, Glocken läuten, im Gottesdienst bei unterschiedlichen Tätigkeiten unterstützen (z.B. Taufwasser eingießen), nach dem Gottesdienst die Kollekte zählen und alles wieder aufräumen. Es gibt für die gesamten Tätigkeiten eine Checkliste, die in der Kirche ausliegt.

Wann und wie oft findet der Küsterdienst statt?
In der Regel sonntags, von 10.00 bis 11.00 Uhr. Jeder Küster übernimmt ca. 6-8 Dienste im Jahr.

Gibt es eine Zeit für Vorbereitungstreffen und / oder Nachbereitungszeit?
Vorbereitung am jeweiligen Sonntag von 9.00 bis 10.00, Nachbereitung von ca. 11.00 bis 11.30 Uhr je nach Gottesdienst. Es gibt aber keine gemeinsamen Treffen aller Küster.

Welche Voraussetzungen für die Mitarbeit sind notwendig?
Lust, die Gottesdienstbesucher mit einem frohen Herzen zu begrüßen, Offenheit, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Zuhören können, Verschwiegenheit

Muss ich Mitglied in einer christlichen Kirche sein?
Ja, da auch liturgische Tätigkeiten übernommen werden (z.B. Mitwirkung bei Taufe und Abendmahlsfeier).

Muss ich Gemeindeglied sein?
Wäre hilfreich, da sich manche Gespräche um unser Leben in der Gemeinde drehen können.

Wer ist der / die Ansprechparter*in für neue Interessenten?
Margret Schützler, m.schuetzler@evgemeindebockenheim.de

Brauchen wir noch weitere Menschen in unserer Gruppe?
Willkommen sind uns noch fünf bis sechs weitere Menschen, die wir sehr gerne in dieses Amt einarbeiten möchten, wenn sie Lust haben, diese Tätigkeit für eine Weile auszuüben.