Spenden

Lunchpakete für Obdachlose in Frankfurt – Kollekte für die Osterfeiertage

Da zurzeit keine Gottesdienste in der Kirche stattfinden, werden sonntags auch keine Kollekten gesammelt. Aber gerade in diesen Zeiten gibt es Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen.
Obdach- und wohnungslose Menschen trifft die Corona-Krise besonders hart. Viele haben Angst. Hilfsangebote für Wohnungslose sind eingeschränkt oder sogar ganz eingestellt. Einnahmequellen fallen weg – in den menschenleeren Städten landen keine Pfandflaschen mehr in Abfallkörben, niemand wirft mehr ein paar Münzen in aufgestellte Spendenbecher und von geschlossenen Restaurants sind keine Essensspenden mehr zu erwarten. Wer auf der Straße lebt, gehört zudem zur Risikogruppe, denn viele Wohnungslose sind chronisch krank.
Unterstützung

Diese Menschen nicht allein zu lassen, ist wichtig. Die Angebote der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Frankfurt und Offenbach sind weiterhin geöffnet, jedoch mit Einschränkungen. Besucher*innen und Mitarbeitende müssen entsprechende Hygienestandards einhalten und der Einlass in die Tagesstätten ist auf eine Anzahl von Personen begrenzt, um Ansteckung zu vermeiden.
Lunchpakete helfen!

Mit kostenlosen Lunchpaketen unterstützt das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach die Menschen, die Hilfe ganz besonders dringend brauchen. Zwei belegte Brote, Obst, Wasser und etwas Süßes enthält ein Lunchpaket.
Ausgabe von 1.000 Lunchpaketen pro Woche

In Frankfurt werden die Lunchpakte im WESER5 Diakoniezentrum, im Tagestreff 17-Ost für Frauen und in der Bahnhofsmission ausgegeben, in Offenbach erhalten Menschen die Pakete in der Teestube des Sozialdienstes Wohnungslosennotfallhilfe an der Gerberstraße 15.
Helfen Sie mit, in Zeiten der Corona-Krise die Versorgung mit Lebensmitteln zu sichern. Gott segne Gebende und Gaben.
Spendenkonten
Sie können an das Spendenkonto unserer Gemeinde spenden, Stichwort: „RT 2114 – Lunchpakete“. Sie erhalten eine Spendenquittung von uns, wir leiten Ihre Spende direkt weiter.
Oder Sie spenden direkt an:
Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach
Evangelische Bank eG
 IBAN: DE11520604100104000200
Verwendungszweck: „Lunchpakete“
Weitere Informationen finden Sie hier.


Corona-Hilfe weltweit – Kollekte für die Osterfeiertage

Die Diakonie-Katastrophenhilfe setzt sich weltweit für den Schutz der Ärmsten gegen das Corona-Virus ein.
„Viele Menschen, die auf engem Raum leben, sind besonders großen Risiken ausgesetzt. Beispielsweise in Flüchtlingscamps. Abstand zu Mitmenschen zu halten ist so gut wie unmöglich, regelmäßiges, gründliches Händewaschen ebenfalls. Dabei sorgt genau dieses Verhalten dafür, Ansteckungen zu vermeiden. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen sind wir deshalb weltweit aktiv, um die Hygienebedingungen für Menschen in Not zu verbessern.

  • Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen verbessern wir weltweit Hygienebedingungen für Menschen in Not. So bauen wir Handwaschstationen und versorgen Haushalte mit Wassertanks für sauberes Trinkwasser.
  • Wir verteilen dringend benötigte Hygieneartikel. Hierzu zählen zum Beispiel antivirales Hand-Gel und Desinfektionsmittel, Seife, Mundschutz und Einmalhandtücher. Um gezielt helfen zu können, ermitteln wir vorher die konkreten Bedarfe.
  • Mit unseren Partnern führen wir gemeinsam Aufklärungskampagnen durch. Mithilfe von Plakaten, Radiospots und Workshops informieren wir die Menschen und zeigen Ihnen, wie richtiges Händewaschen vor Ansteckungen schützt.“
    Mehr

Spendenkonten
Sie können an das Spendenkonto unserer Gemeinde spenden, Stichwort: „RT 2114 – Corona-Hilfe weltweit“. Sie erhalten eine Spendenquittung von uns, wir leiten Ihre Spende direkt weiter.

Oder Sie spenden direkt an:
Diakonie-Katastrophenhilfe
Evangelische Bank
IBAN: DE68520604100000502502
Stichwort: „Corona-Hilfe weltweit“