Musik

Am Montag den 20. Januar um 20 Uhr startet die Telemann-Konzertreihe „Die kleine Kammermusik“ in der Kirche St. Jakob Frankfurt am Main in das neue Jahr. Der Bariton Johannes Schwarz und das Ensemble La Cantonnade mit Miho Shirai und Zsuzsa Csige (Traversflöte), Joosten Ellée (Violine), Marie Colombat (Violoncello) und Niklas Heineke (Cembalo und Leitung) präsentieren Kantaten und Instrumentalwerke von Georg Phlipp Telemann, Johann Balthasar König und Jakob Friedrich Kleinknecht.

Frankfurt am Main hat sehr viel mehr zu bieten als Banken und Römer, denn sie ist auch eine Telemann-Stadt mit dem reichsten Bestand an Handschriften seiner Kirchenmusik. Neun Jahre wirkte Telemann hier als städtischer Musikdirektor und Kapellmeister der Barfüßer- und Katharinenkirche, sowie als Hausverwalter der hochadeligen Gesellschaft Frauenstein. Er hinterließ der Freien Reichstadt bis zu seinem Lebensende ein umfangreiches musikalisches Vermächtnis und bescherte ihr ein reges Konzertleben mit Auswirkungen bis in unsere Zeit. Unter dem Titel „Große Oper in Frankfurts Kirchen“ begibt sich das Ensemble La Cantonnade auf musikalische Spurensuche und beleuchtet dabei Telemanns Konzept einer theatralischen Kirchenmusik. Tatsächlich scheint im 18. Jahrhundert die Trennung der beiden Sphären Oper und Kirche weitaus weniger streng gewesen zu sein, als man aus heutiger Perspektive vermuten würde.

Am Ruf Frankfurts als Telemann-Stadt hat auch Johann Balthasar König (1691-1758) einen großen Anteil. In seiner Amtszeit als städtischer Musikdirektor gingen von ihm zahlreiche Impulse für das Frankfurter Musikleben aus, vor allem durch die Aufführungen von Kompositionen Telemanns, mit dem er zeitlebens freundschaftlich verbunden war. So steht eine seiner Kantaten auf dem Programm dieses Konzertes.

Ein weiterer Fokus des Abends liegt auf der Kammermusik des Bayreuther Hofkomponisten und Flötisten Jakob Friedrich Kleinknecht (1722-1794). Bereits als junger Musiker kam er über die Musikbibliothek seines Vaters in Kontakt mit Telemanns Kompositionen. Ebenfalls spürbar ist der Einfluss Adolph Hasses und des spätfranzösischen Stils eines Jean-Marie Leclair. Dies alles macht Kleinknechts Flötentrios zu einem schimmernden Kaleidoskop der Musik um 1750 und zu einem bunten Stilmix, mit unüberhörbaren Reverenzen zum Werk Georg Philipp Telemanns.

Tickets www.allegra-online.de | Tel. 0621 / 8321270
Einzeltickets 12-18 € | zzgl. Gebühren
2€ Aufschlag an der Abendklasse

Eine Veranstaltung des Vereins „Kleine Kammermusik e.V.“ in Kooperation mit der Frankfurter Telemanngesellschaft und „Musik in St. Jakob“


Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

foto: hochmedia

es ist mir eine große Freude, Ihnen das Jahresprogramm 2020 für die Musik in  St. Jakob vorzustellen. Seit Mitte November bin ich Kantorin der Evangelischen Gemeinde Bockenheim und fühle mich nach einem herzlichen Empfang schon sehr heimisch. Gerne knüpfe ich an die Traditionen an, die sich unter meinen Vorgängern etabliert haben, und werde dabei eigene Akzente setzen. So wird es neben den großen Konzerten der Chöre – der Kantorei St. Jakob unter meiner Leitung, den St. Jacob’s Gospel Singers, seit Oktober unter neuer Leitung von Lea Bruns, und dem Posaunenchor Blech inTakt – Kammermusik, Jazz, Tango und viel Musik in den Gottesdiensten geben.
Sehr wichtig ist mir auch das Singen und Musizieren mit Kindern. So werden die »Bilder einer Ausstellung« von Modest Mussorgsky zusätzlich als  Familienkonzert mit den Kindern des Ev. Markus-Kindergartens aufgeführt.  Außerdem gibt es einen Kinderbibeltag mit musikalischem Schwerpunkt. Auch vom Kinderchor, den ich von Alicia Dreyer übernommen habe, werden Sie in Zukunft sicher noch mehr hören.
Ich freue mich auf das Musik-Machen und Musik- Hören mit vielen interessierten Menschen – also genau mit Ihnen!

Es grüßt Sie herzlich Ihre Kantorin
Katharina Götz


Die Musikgruppen der Ev. Gemeinde Bockenheim

Die Kantorei St. Jakob der Ev. Gemeinde Bockenheim wurde 2007 unter der Leitung von Gerhard Löffler neu gegründet. Neben jährlich zwei Konzerten (sie gab 2008 ihr Debüt mit Orffs „Carmina burana“) ist sie regelmäßig… [mehr]

Neben den bestehenden Musikgruppen gibt es jetzt auch ein musikalisches Angebot für die Kleinen. Kinder zwischen fünf und neun Jahren können im Kinderchor spielerisch ihre Singstimme entdecken… [mehr]

Gegründet wurde „Blech inTakt“ als Posaunenchor der ehemaligen Markusgemeinde Bockenheim durch Diakon Erich Schubert in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Anfänglich bestand der Chor aus fünf Bläsern… [mehr]

Sie lieben Musik? Sie lieben Bewegung? Dann erfüllen Sie schon zwei wichtige Voraussetzungen für unseren Gospelchor St. Jacob‘s Gospel Singers. Kommen Sie zu einer unserer Proben und schnuppern Sie rein! [mehr]


Veranstaltungsreihe „Musik in St. Jakob“

Die Reihe „Musik in St. Jakob“ bietet eine spannende, stilistisch breit gefächerte Auswahl konzertanter und liturgischer Musikveranstaltungen. [mehr]


Wenn Sie regelmäßig über Musik-Veranstaltungen und Termine der Reihe „Musik in St. Jakob“ per Mail informiert werden möchten, können Sie hier unseren Musik-Newsletter abonnieren.
Nach dem Ausfüllen dieses Formulars erhalten Sie zunächst eine Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie anklicken müssen. Erst dann ist sicher, dass tatsächlich Sie selbst den Newsletter bestellen wollen. Sie erhalten dann den Newsletter ab der nächst erreichbaren Ausgabe. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden ausschließlich für den Zweck des Newsletter-Versands gespeichert.
Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte den Abmelde-Link an, der am Ende jedes Newsletter zu finden ist. Ihre Daten werden damit automatisch gelöscht.


Bei Fragen zur „Musik in St. Jakob“ können Sie sich gerne per Mail an
k.goetz(at)evgemeindebockenheim
oder an das Gemeindebüro unter 069 774742 wenden.