Matinée

Werke von Fanny Hensel, Richard Strauss und Johann Sebastian Bach

Sonntag, 25. April 2021 · 11.15 Uhr (wird verschoben)

Rahel Luserke | Sopran
Katharina Götz | Klavier und Orgel

Fanny Hensel, die Schwester Felix Mendelssohn Bartholdys, ist besonders mit ihren Liedkompositionen in Erinnerung geblieben, wenn auch ihr großes Talent im Schatten ihres Bruders steht. Ihre Lieder op. 1 gehören zu den wenigen Werken, die sie am Ende ihres kurzen Lebens zu veröffentlichen wagte.

Rahel Luserke studierte Gesang und Gesangspädagogik an den Musikhochschulen in Frankfurt und Mannheim. Sie gastierte an der Oper Frankfurt, dem Nationaltheater Mannheim, dem Festspielhaus Baden Baden, im Gasteig München und war als Konzertsolistin unter anderem mit dem Barockorchester L´arpa festante und den Münchner Sinfonikern zu hören. Sie ist als eine der Stimmbilderinnen der Kantorei St. Jakob tätig.

Eintritt frei, um Spenden wird gebten

»Bilder einer Ausstellung«

Modest Mussorgsky (1839-1881)

Bearbeitung für Orgel und Schlagwerk

Samstag, 8. Mai 2021 · 18 Uhr
verschoben auf Sonntag, 3. Oktober 2021

Verena Zahn | Orgel
Albrecht Volz | Schlagwerk

Mussorgskys »Bilder einer Ausstellung« entstanden anlässlich einer Gedächtnisausstellung für seinen plötzlich verstorbenen Freund, den Architekten und Maler Viktor Hartmann. Die Bearbeitung für Orgel und Schlagwerk stammt von Verena Zahn und Albrecht Volz. Dabei werden zahlreiche Schlaginstrumente wie Vibraphon, Marimba, Pauken, Tam-Tam, Röhrenglocke, Tambourin und Drumset eingesetzt.

 

Eintritt: 12 € | ermäßigt 6 €

LOBGESANG

Fanny Hensel (1805-1847)
Lobgesang »Meine Seele ist stille«
Kantate für Sopran, Alt, gemischten Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Lobgesang
Sinfonie-Kantate op. 52

Samstag, 18. September 2021 · 20 Uhr
Sonntag, 19. September 2021 · 18 Uhr

Agnes Kovàcs | Sopran
Rebekka Stolz | Mezzo-Sopran
Theodore Browne | Tenor
Main-Philharmonie
Kantorei St. Jakob
Katharina Götz | Leitung

Die Geschwister Fanny und Felix haben beide einen »Lobgesang« komponiert. Die Werke werden in diesem Konzert nebeneinandergestellt. Fannys »Lobgesang« entstand nach einer schweren Schwangerschaft und der Sorge um ihren Sohn. Die Musik hat starke Anklänge an J.S. Bach, dessen Werk im Kompositionsunterricht der Geschwister einen Schwerpunkt bildete. Felix‘ Lobgesang war eine Auftragskomposition anlässlich des 400. Jahrestags der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg.

Eintritt: 20 € | ermäßigt 10 €
Kartenvorverkauf: wird noch eingerichtet